News
13.07.2017, 16:26 Uhr
Jahreshauptversammlung der Ulmer CDU in den Ulmer Stuben
CDU will Familien stärken und für Steuerentlastungen sorgen.

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Ulmer CDU konnte die Vorsitzende Barbara Münch Oberbürgermeister Gunter Czisch, die Bundestagsabgeordneten Ronja Kemmer, den Vorsitzenden der CDU - Gemeinderatsfraktion, Dr. Thomas Kienle sowie viele CDU- Mitglieder aus allen Altersgruppen und Stadtteilen begrüßen. Nach einem Bericht zur Arbeit des vor einem Jahr gewählten neuen Vorstandes stand die aktuelle Politik im Mittelpunkt.

Barbara Münch war dabei besonders die Unterstützung der Familien wichtig. Ausdrücklich begrüßte die Ulmer CDU Vorsitzende die im Bundestagswahlprogramm der Union zur Stärkung der Familien vorgesehenen Maßnahmen wie die Erhöhung des Kindergelds und des Kinderfreibetrages und die Zuschüsse beim Bau bzw. Erwerb von Eigenheim.

Auch die schrittweise Abschaffung des Solidaritätszuschlags und die weiteren geplanten steuerlichen Entlastungen befürwortete Münch und unterstützte dabei den Vorstoß des Internetbeauftragten Thomas Schmid, der dies in einem Artikel kurz zuvor vorgeschlagen hatte: "Bei sprudelnden Einnahmen, muss der Staat auch bereit sein Geld wieder an die Bürger zurückzugeben."

Oberbürgermeister Gunter Czisch forderte in seinem Grußwort mehr Respekt und Unterstützung für die Menschen, die Ordnung und Sauberkeit in der Stadt gewährleisten, seien es die Mitarbeiter der Stadtwerke oder unsere Polizei, die täglich unser Gemeinwesen schützt. Er schilderte die Herausforderungen an die Entscheidungsträger politische Weichenstellungen einzuleiten, die die Entwicklung des Staates oder der Stadt für Jahrzehnte beeinflussen.

Auf diese aktuellen Herausforderungen ging Ronja Kemmer dann in ihrem Vortrag Ulm, Europa und die Welt ein. Vom Brexit über den Ukrainekonflikt bis zum Nahen und Mittleren Osten steht für Deutschland und Europa viel auf dem Spiel und erfordert auch nach den Bundestagswahlen eine erfahrene Regierung in Berlin. Diese kann es nur mit einer starken CDU/CSU unter Führung von Angela Merkel geben.

Am Ende der Veranstaltung erinnerte die Ulmer CDU an ihre verstorbenen Mitglieder und gedachte dem langjährigen Landtagsabgeordneten Karl Göbel, Altoberbürgermeister Ernst Ludwig und der erst vor wenigen Tagen verstorbenen früheren CDU -Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Karin Jeltsch.

 

Eingestellt am 13.07.2017
Internetbeauftragter Thomas Schmid

Bilderserie
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Ulm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 178041 Besucher