News
28.10.2017, 11:37 Uhr
Besuch in Straßburg mit der CDU Eselsberg

Der Tag in Straßburg begann mit einer Begrüßung durch unseren Europaabgeordneten, Norbert Lins, bevor es dann zu einer Plenarsitzung im Parlamentssaal ging. Heute war der Tag der Abstimmungen. Der Saal war voll besetzt, die Abstimmungen verliefen ungewöhnlich schnell. Eine Aussprache gab es nicht zu den vielen Themen, stattdessen zeigte ein Themenspezialist den Abgeordneten jeder der 8 Fraktionen, welche Entscheidung er oder sie für richtig hält, worauf sich die Abgeordneten im Wesentlichen dieser Entscheidung anschlossen. Ca. 40 Abstimmungen im Schweinsgalopp erlebten wir so in den 60 min. unserer Anwesenheit.

Herr Lins lud uns anschließend zum Mittagessen in die Parlamentskantine ein und gab uns die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch. Anschließend fuhren wir mit unserem Bus – leider wieder im leichten Regen – in Richtung der Anlegestelle unseres Ausflugschiffes, um die Altstadt und „La petite France“ vom Wasser aus bewundern zu können. Eine unbekannte Baustelle zwang uns zu einem Ausstieg aus dem Bus weit von der Anlegestelle entfernt, was uns zu einem langen und zeitaufwendigen Spaziergang zwang. Angekommen mussten wir feststellen, das Schiff war weg und die darauf folgenden Boote waren ausgebucht. Souverän löste unser Stadtteilvorsitzender, Edgar Winter, die Situation und organisierte ein Boot mit einer 90 minütigen späteren Abfahrtzeit. Während der Schifffahrt im gläsernen Boot lachte die Sonne und wir hatten unvergessliche Ausblicke auf die schöne Stadt, während wir die Ill mit ihren Kanälen und Schleusen durchfuhren. Sehr gute Erklärungen zu den Gebäuden und der 2000 jährigen Stadtgeschichte hörten wir aus den Kopfhörern.

Leider war der Zeitplan völlig aus dem Ruder gelaufen, so dass ein gemeinsames Abendessen auf der Alb mit dem geplanten Besuch unserer Abgeordneten, Ronja Kemmer, ausfallen musste. Hungrig sind wir dann in einer Raststätte bei Bühl eingekehrt und erlebten auch noch eine Neuigkeit für unsere Herbstfahrten: ein Fahrerwechsel auf einem mit LKW´s total überfüllten Parkplatz nahe Kirchheim/Teck, weil die maximale Lenkzeit des Fahrers nach 14 Stunden abgelaufen war.

Trotz oder gerade wegen der ungeplanten Widrigkeiten werden uns die schönen Erinnerungen an diesen Ausflug lang in Erinnerung bleiben. cp

 

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Ulm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.00 sec. | 175389 Besucher